Week for Climate

Nürnberg



Die Week for Climate war eine ganze Woche, in der jeder Tag einem anderem Themengebiet gewidmet war. In dieser Woche gab es jeden Tag Aktionen, um auf die Probleme aufmerksam zu machen, die mit dem Thema einhergehen. Dabei drehten sich die ersten 4 Tage um die einzigartigen Lebensräume unserer Erde und inwiefern sie durch den Klimawandel bedroht sind. Tag 5 und 6 beschäftigten sich mit sozialen Aspekten der Klimakrise und der finale 7. Tag stand unter dem Motto „Earth“ und schloss die Woche mit großen Demos ab. An diesem Tag fand in Nürnberg eine von 3 Fokusdemos statt, zu der Städte aus ganz Bayern mobilisieren.

Bilder von der Week for Climate findest du hier 20.9. Freitag
Global Strike
Danke für 10.000 Menschen bei der Demo!!!

FREITAG WAREN IN DEUTSCHLAND 1,4 Mio MENSCHEN AM Streiken!

Das ist eine super Zahl und wir können alle super stolz auf uns sein!

Aufschlüsselung in Bundesländer:

Baden-Württemberg: 140.000
Bayern: 113.000
Berlin: 270.000
Brandenburg: 10.000
Bremen: 40.000
Hamburg: 100.000
Hessen: 80.000
Mecklenburg-Vorpommern: 13.000
Niedersachsen: 160.000
Nordrhein-Westfalen: 250.000
Rheinland-Pfalz: 23.000
Saarland: 10.000
Sachsen: 36.000
Sachsen-Anhalt: 11.500
Schleswig-Holstein: 28.000
Thüringen: 10.000

Dieser Streiktag ist der bis jetzt größte deutsche Klimastreik.
Danke an ALLE!



21.9. Samstag
Clean Oceans – Am Samstag fand vor dem Peek & Cloppenburg in Erlangen von 11-15 Uhr einen Infostand zum Thema "Clean Oceans" eine Infoveranstaltung statt.
Wann? 11-15 Ulrich
Wo? Peek & Cloppenburg Erlangen


22.9. Sonntag
Life-giving forests – Am Sonntag fand in Nürnberg ein Spaziergang im Reichswald mit dem Förster Ulrich Schroeder Caldas statt. Wir haben darüber geredet, welche Probleme die Klimakrise in unserem Wald verursacht und wie wir diese Probleme lösen können. Treffpunkt war um 13.30 beim Tiergarten.
Wann? 13:30 Uhr
Wo?Tiergarten Nürnberg


23.9. Montag
Ice landscapes – Am Montag fand von 17-19 Uhr am Hugenottenplatz eine Theatheraufführung zum Thema Ice Landscapes statt.
Wann? 17-19 Uhr
Wo? Hugenotten Platz Erlangen


24.9. Dienstag
Marshlands - Am Dienstag gab es in Fürth eine Radfahrt mit anschließendem veganen Picknick.


25.9. Mittwoch
Assymetry global north vs. global south - Unter den Folgen der Klimakrise leiden vor allem die Länder des globalen Südens. Dabei sind wir, also der globale Norden eigentlich die Hauptverantwortlichen dieser Krise. Warum das so ist und welche Folgen uns alle betreffen, erklärte die Aktivistinnen und Aktivisten von FFF Erlangen. Abends gab es von 16:00 bis 18:00 eine Kreideaktion in Erlangen am Hugenottenplatz.
Wann? 16:00-18:00 Uhr
Wo? Hugenottenplatz Erlangen


26.9. Donnerstag
Trustworthiness of governments - Am Donnerstag traffen wir uns um 17 Uhr vor unserem Heimatministerium. Dort wollten wir mit euch Vorschläge sammeln, was Nürnberg gegen die Klimakrise getan weredn kann. Aus euren Vorschlägen werden wir dann unsere Forderungen an die Stadt Nürnberg erarbeiten.
Wann? 17-20 Uhr
Wo?Heimatministerium, Lorenzer Platz



27.9. Freitag
Earth - Großdemo in Nürnberg. Aus ganz Bayern reisen OGs an.

Wir verantalteten einen Sternlauf. Dieser begann um 11:15 an der Adam-Kraft Realschule, dem Dürer-Gymnasium, und dem Hans Sachs Gymnasium. Wir liefen gemeinsam zum Kornmarkt, wo die gemeinsame Demo zusammen mit Ortsgruppen aus ganz Bayern um 12:15 statt fand. An diesem Tag demonstrierten 1200 Menschen gemeinsam für mehr Klimaschutz.

Sternlauf:
Startpunkt Hans-Sachs Gymnasium (11:15):
Startpunkt Dürer-Gymnasium (11:15) vorbei an der Wilhelm-Löhe-Schule (ca. 11:30):
Startpunkt Adam-Kraft-Realschule (11:15):


Hauptdemo - Demoroute (12:15; Kornmarkt):